Toggenburg - 29.03.2014

An diesem Samstag ging es am ersten Tag meines zweiwöchigen Frühlings-Skiurlaubs nach Toggenburg, um dort noch das letzte Wochenende der Wintersaison 2014 auszunutzen.
Ankunft um 7:35 in Unterwasser (900m) und Tageskarte gekauft (leider noch zum vollen Preis von 57CHF). Die Standseilbahn bereits gut besucht, so dass sie bereits um 7:45 das erste mal fuhr (eigentlich "erst" um 8:00). Danach ging's ohne Wartezeit gleich weiter mit der Seilbahn auf den Chäserrug (2300m).

Nach einer schnellen weiteren Fahrt mit der Chäserrugg-Bahn (da man genauso lang wie die Bahn für die Abfahrt braucht, kann man ohne Verzögerung wieder hochfahren), nun Richtung Osten und zum Teilgebiet von Wildhaus.

Und Ankunft in Oberdorf (1200m), wohin gerade noch so der Schnee reichte. D.h. auch, alle drei Talabfahrten waren geschlossen. Oben war der Schnee schön pulvrig, hier unten (noch) sehr hart.

Bin dann erst mal ein paar Stunden in Wildhaus unterwegs gewesen, hier auf der roten 12 vom Gamserrugg.

Und auf der Hauptpiste am Gamserrug. Die Lifte waren jetzt gegen 10:00 gut besucht, aber anstehen musste ich den ganzen Tag nicht.

Blick auf das bereits sehr grüne Tal und den noch gefrorenen Schwendi-See.

Bin dann auch mal zur Abwechslung zum Übungslift bei Oberdorf abgebogen, wo es bereits sehr frühlingshaft zuging.

Schlepplift Gamserrugg bei leichtem Schneewehen und grünem Tal. Im Hintergrund ist noch Iltios zu sehen, das Ende der Standseilbahn und Start der Chäserrugg-Bahn.

Auch die schwarze Piste durch den Warmtobel war offen und präpariert. Schön zu fahren, nur am Anfang hatten sehr viele Felsen rausgeschaut, die man umfahren musste.

Unterhalb des Funparks in Oberdorf waren bereits einige Bienen unterwegs... auch kein alltäglicher Anblick beim Skifahren.

Nach der frühen Mittagspause in der Gamsalp ging es wieder hinüber nach Iltios. Hier die untere Schussstrecke (auf Grund des jetzt pappig werdenden Schnees mehr Schiebestrecke) zum Espel-Schlepplift.
Hier kann man sagen: mehr als dieses Wochenende wäre für Toggenburg die Saison auch nicht ausgegangen.

Und Blick auf Iltios, auch genau an der Schneegrenze.

Die Ostabfahrt vom Chäserrugg war ebenfalls geöffnet und auch sehr gut zu fahren. Nur unten musste man wieder durch den Matsch schieben.

Blick vom Chäserrugg auf Flumserberg, wo die Schneemengen noch etwas reichhaltiger aussehen.

Tiefblick ins 1800m tiefere, sehr grüne Tal.

Und ebenso tief in die andere Richtung zum Rheintal.

Danach noch zum letzten Teilgebiet von Alt St. Johann, wo überhaupt nichts los war.

Nach der letzten Bahn um 16:20 wieder auf dem Chäserrugg (inzwischen kaum noch Leute in der Bahn). Oben immer noch pulvrig, nur zum Teil etwas abgefahren bzw. abgeweht.

Und weiter auf der schwarzen Piste nach Iltios.

Danach mit der Standseilbahn ins Tal.

Gefahrene Strecke an diesem sehr langen und ergiebigen Tag. 160km und 17 Höhenkilometer. Wenn man die Seilbahn gut timed (und man nicht anstehen muss), kommt da einfach sehr viel zusammen.

Fazit:
Sehr schöner Skitag, bei dem alles perfekt geklappt hat. Ich hoffe, so geht es mit meinem Urlaub weiter.